Agraria 2022 in Wels

Innovation Farm goes agraria 2022

Die heuer stattfindende land- und forstwirtschaftliche Fachmesse agraria in Wels steht ganz im Zeichen einer nachhaltigen, wirtschaftlichen, tier- und umweltgerechten Bewirtschaftung.

Bauernhof der Zukunft

Die Innovation Farm, ein einzigartiger Zusammenschluss aus Forschung, Entwicklung und Praxis, wird in der Halle 2 auf rund 600 m² die aktuellen technischen Innovationen in der Landwirtschaft dem breiten Messepublikum unter dem Thema „Bauernhof der Zukunft – neue technologische Innovationen für eine zukunftsfitte Landwirtschaft“ vorstellen. Anhand von anschaulichen Präsentationen soll die digitale Transformation für den/die Landwirt/in greifbar werden und aufzeigen, dass neue Technologien in der Landwirtschaft umsetzbar sind.

„Unsere Aufgabe ist es nicht nur, Technik zu entwickeln, zu untersuchen und auf die Praxistauglichkeit zu prüfen, wir haben auch einen Bildungsauftrag für die Landwirtin und den Landwirt. Digitale Lösungen werden uns in Zukunft sehr stark begleiten und auch helfen, Wirtschaftlichkeit mit Nachhaltigkeit miteinander zu verbinden. Auf der agraria 2022 werden wir dazu einen Einblick in unsere tägliche Arbeit und in die Projekte mit unseren Firmenpartner/innen geben, sowie auch zu unserem Schulungsprogramm für die Praxis informieren.“

Markus Gansberger, Projektleiter IF

Schwerpunkte auf der Messe

Die Themen, die die Besucher/innen in der Halle 2 erwarten: digitales Logistikmanagement im Grünland, die teilflächenspezifische Bewirtschaftung – von der Ertragskartierung, über Aussaat bis zur Düngung, Kameratechnik in der Kulturpflege und unter anderem auch der Einsatz von Robotik am Feld und im Stall. In der Innenwirtschaft stehen zudem auch Tierüberwachungssysteme und die Nutzungsmöglichkeiten der Daten im Fokus.

Mehr dazu in der Halle 2 oder vorab auf unserem digitalen Messestand ab 20. Oktober 2022 (https://digitalplus.agraria.at/auth?validated&ref=ZD09d054a1ROeUlUTW1Bcw)