Ergebnisbericht zu Use Case „Digitale Brunsterkennung“

Das Herausfinden des optimalen Besamungszeitpunktes ist die Grundlage für Erfolg in der Milchviehhaltung. Gelingt dies nicht, muss mit einer höheren Zwischenkalbezeit und höheren Reproduktionskosten gerechnet werden. Die Innovation Farm hat dazu in Zusammenarbeit mit dem niederländischen Unternehmen NEDAP die aktuell am Markt verfügbare Technik in einem Langzeitprojekt in Raumberg-Gumpenstein mit der manuellen Progesteronmessung verglichen.

Studien belegen, dass die visuelle Erkennung einer Brunst große Herausforderungen mit sich bringt. In den vergangenen Jahren hat sich der Anteil der Kühe, die während der Brunst einen Duldungsreflex zeigen, von 80 auf 50% reduziert. Die Duldungsdauer hat gleichzeitig von 15 auf 5 Stunden abgenommen. Auch die während der Brunst erhöhte Bewegungsaktivität nimmt mit steigender Milchleistung ab. Hinzu kommt, dass sich das Brunstgeschehen bei mehr als der Hälfte der Kühe auf die Nacht beschränkt. Trotz dieser schwierigen Rahmenbedingungen werden durch die visuelle Beobachtung in Abhängigkeit vom Beobachtungsaufwand bis 75 % der Brunstereignisse erkannt.

Unter Precision Livestock Farming oder auch Precision Dairy Farming versteht man den Einsatz von Sensortechnik in der Tierhaltung bzw. Milchproduktion. Sensoren am oder im Tier erfassen 24 Stunden täglich das Verhalten der Tiere und errechnen mittels Algorithmen den Gesundheitszustand. Anhand dieser Daten ist es möglich Brunstanzeichen zu analysieren und den idealen Besamungszeitpunkt vorzuschlagen.

Das Brunsterkennungssystem von Nedap arbeitet mit einem am Halsband montierten Sender oder optional mit einem Sensor am Bein des Tieres. Beide Sensoren erfassen einer Vielzahl an Daten mit denen Brunstereignisse zuverlässig erkannt werden.

Um ein elektronisches Brunsterkennungssystem hinsichtlich seiner Leistungsfähigkeit bewerten zu können, müssen die Systemmeldungen mit einem wissenschaftlich anerkannten Verfahren vergleichen werden. Der Progesteronspiegel der Kuh ist ein einfach anzuwendendes Instrument dafür. Untersucht man die Milch auf deren Progesterongehalt (P4), so kann man anhand des Verlaufes feststellen, in welchem Brunststadium sich die Kuh befindet.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email