RDV-Plattform – Herdenmanager mit App, Rationsprogramm, Effizienzcheck

Ausgangslage:

Knapp 80% der österreichischen Milchkühe stehen auf Betrieben unter Milchleistungskontrolle. Für die Betriebsführerinnen und -führer stellen die von den LKVs zur Verfügung gestellten RDV-Anwendungen ein wichtiges Hilfsmittel für das Herden- und Betriebsmanagement dar. Im Zentrum steht die WEB-Anwendung „LKV-Herdenmanager“. Im täglichen Gebrauch steigt allerdings kontinuierlich die Bedeutung mobiler Anwendung wie der LKV-Handyapp. Ein Rationsberechnungsprogramm und Wirtschaftlichkeitsanalyse mit dem Effizienzcheck komplettieren das Angebot. Um die Rinderzucht und Leistungskontrolle in bäuerlicher Hand sicherzustellen ist eine kontinuierliche Weiterentwicklung dieser Systeme unabdingbar.

Die Aufgabenstellung

  • In welchen Bereichen gibt es noch Verbesserungspotential im Bereich der Integration/Verzahnung der verschiedenen RDV-Anwendungen?
  • Wie können generell die bestehenden RDV-Anwendungen verbessert werden, um die Landwirte bei ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen?
  • Welche neuen Bereiche bzw. Anwendungen werden von den Praktikern als interessant erachtet?

Die Umsetzung

Einige LKV-Mitgliedsbetriebe sollen gezielt für die Verwendung möglichst aller in Österreich angebotenen RDV-Applikationen geschult werden und über mehrere Monate bei der Erprobung dieser Anwendungen begleitet werden. Nach der Testphase soll in einer Befragung die Zufriedenheit der Betriebe mit den RDV-Anwendungen evaluiert und konkrete Verbesserungspotential erarbeitet werden.

Das Ziel

Optimierung der Integration der diversen RDV- bzw. LKV-Applikationen

Zum Unternehmen

ZAR – Zentrale Arbeitsgemeinschaft der Rinderzüchter. Interressensvertretung der österr. Rinderzucht mit Aufgaben in Förderabwicklung, Marketing, Forschung und Weiterbildung

Partner:
Standort:

Raumberg-Gumpenstein

Laufzeit:

Mai 2020 - Mai 2021

Projektteam:

Martin Gehringer

Kontakt:
Zusätzliche Informationen: